Anmelden  
×

SPIK

SPIK ist die nationale Plattform für den Erfahrungsaustausch zu den Themen Polizeiinformatik, Führungs- und Einsatzkommunikation und Bekämpfung von Cybercrime.

SPIK richtet sich an Informatiker und Führungskräfte aller Polizeikorps ebenso wie an die Informations- und Kommunikations-Industrie (IKT/ICT), die Wirtschaft und die Politik. Ziel des jährlich stattfindenden Kongresses ist es, die Involvierten mit neuen Ideen, Entwicklungen und Produkten vertraut zu machen.

Das SPIK OK setzt sich zusammen aus dem Bundesamt für Bevölkerungsschutz sowie Polizei- und Wirtschaftsvertretern. Hinter dem Anlass steht der Verein Swiss Police ICT, dem Vertreter verschiedener Polizeikorps und diverse Informatikfirmen angehören. Ein politischer Beirat umfasst Vertreterinnen und Vertreter der fünf Bundesratsparteien, einen Regierungsrat und einem Polizeikommandanten. Er dient als politisches Konsultativ-Organ und Bindeglied zur Politik.

Wenn politische Themen aus der Schnittmenge von öffentlicher Sicherheit und Informatik/Kommunikation aktuell sind, beteiligt sich Swiss Police ICT auf Anfrage auch an Mitwirkungsverfahren.

 

SPIK 2019

Polizeiinformatik, Einsatzkommunikation und Bekämpfung von Cybercrime: Auf diese drei Schwerpunkte setzt SPIK seit zwei Jahren – und wird es auch 2019 tun. Wir freuen uns sehr, auch für das kommende Jahr einen Kongress zu organisieren, der in verschiedenen Disziplinen der Vernetzung, dem Austausch und der Weiterbildung dient. Der SPIK 2019 findet am 3. und 4. April statt.

Datum

03. April 2019
04. April 2019

Adresse

Stade de Suisse
Papiermühlestrasse 71
3014 Bern

Anfahrt

Tramstation «Wankdorf Center» (Linie 9) oder Parkhaus Stade de Suisse

Agenda 4. April 2019  

Polizeiinformatik

08:00 - 09:00
Champions Lounge
Empfang mit Kaffee & Gipfeli
09:15 - 09:45
Valiant Lounge
Eröffnung: Keine Digitalisierung ohne Transformation – Das Beispiel der Eidgenössischen Zollverwaltung
Christian Bock, Direktor der Eidgenössischen Zollverwaltung EZV
10:00 - 10:30
Valiant Lounge 2
OSINT Recherchen in der Polizeiarbeit
IBM Switzerland / Deutsche Bundespolizei
Media Center
Sicherheit im virtuellen Raum, Zug rüstet sich gegen ein Cyber Fukushima
CyOne Security / Kantonspolilzei Zug
Valiant Lounge 1
Geodatenmanagement 2.0
HxGN Schweiz / Swisstopo
10:40 - 11:10
Media Center
Cyberangriffe erfolgreich zentral bewältigen: Erfahrung, Erkenntnisse und Umsetzungsempfehlungen für SOC / SIEM-Projekte
AWK Group
Valiant Lounge 2
Biometrische Anwendungen
Trivadis / Polizei Hamburg
Valiant Lounge 1
Sicherheitskritischer Rechenzentrumsbetrieb für Einsatzzentralen
Frequentis
11:20 - 11:50
Media Center
Prescriptive Security Lösung prognostiziert Cyberbedrohungen noch bevor sie eintreten
Atos
Valiant Lounge 1
Konsulatsüberwachung in Zürich
HxGN Schweiz / Stadtpolizei Zürich
Valiant Lounge 2
Proof-of-concept der Zweigeräte-Strategie
BLUnet Schweiz / Kantonspolizei St. Gallen
11:50 - 12:50
Champions Lounge
Mittagspause
13:00 - 14:00
Valiant Lounge
Nationale Polizeidaten
Corinna Eichenberger, Nationalrätin / Nicoletta dela Valle, Direktorin Fedpol / Mark Burkhard, Kdt Polizei Basel-Landschaft und Verbindungskommandant HPI/PTI – KKPKS
14:15 - 14:45
Media Center
Suisse ePolice
Bedag Informatik / Harmonisierung Polizei Informatik Schweiz
Valiant Lounge 2
Digitales Aufgaben- und Pendenzenmanagement am Beispiel des Programms ICT-PJZ (Polizei- und Justizzentrum Zürich)
INTRASOFT / Kantonspolizei Zürich
Valiant Lounge 1
Prozessorientiertes myABI
Kantonspolizei St. Gallen / LogObject
14:55 - 15:25
Valiant Lounge 1
Fallanalyse und Täter-Überführung bei Grosslagen
FutureLAB / Stadtpolizei Zürich
Media Center
Aktuelle Projekte
Harmonisierung Polizei Informatik Schweiz
Valiant Lounge 2
Sicherheitskritische Infrastrukturen im Cyberraum
Nokia
15:35 - 16:30
Valiant Lounge
Gesundheit am Arbeitsplatz
Marco Caimi, Arzt, Comedian und Buchautor
16:30-17:30
Champions Lounge
Apéro

Agenda 3. April 2019  

Polycom und priorisierte Datenkommunikation

08:00 - 09:00
Champions Lounge
Empfang mit Kaffee & Gipfeli
09:15 - 10:00
Valiant Lounge

Der Referent zeigt erläutert seine Motivation zur Digitalisierung anhand seiner plakativen Alltagssituationen.

10:10 - 10:40
Valiant Lounge

Der Bevölkerungsschutz hat mit den weltweiten Entwicklungen wie z.B. dem Klimawandel den Machtverschiebungen, den Flüchtlingsströmen und der Digitalisierung zukünftig ganz neue Herausforderungen. Mit der Revision des Bevölkerungs- und Zivilschutzgesetzes werden zurzeit die Grundlagen für die Bewältigung dieser Herausforderungen geschaffen.

11:10 - 11:30
Valiant Lounge 2

Im Rahmen der Digitalisierung werden krisensichere, mobile Breitbandapplikationen für die BORS immer wichtiger. Das BABS spielt hierbei eine wichtige Koordinationsrolle um zusammen mit den Partnern des Bevölkerungsschutzes harmonisierte und sichere Kommunikationslösungen bereit zu stellen. Die Referenten zeigen den vorgesehenen Weg zu solchen Lösungen im Rahmen des Vorhabens Mobile breitbandige Sicherheitskommunikation (MSK) auf.

Valiant Lounge 1

Mit dem Projekt «Werterhaltung von Polycom bis 2030» (WEP 2030) wird die Kommunikationsinfrastruktur von Polycom auf die nächste technische Generation überführt. Dabei wird vom heutigen Time Division Multiplexing (TDM) auf IP-Technologie migriert. Im Fokus des Referats wir ein umfassendes Bild der durchzuführenden Migration sowie der vorbereitenden Massnahmen aufgezeigt.

11:35 - 11:55
Valiant Lounge 2
Public Safety Data
Raphael Aebersold, Swisscom

Immer mehr vernetzte Geräte übertragen immer mehr Daten. Damit steigen die Anforderungen an das Netz exponentiell. Behörden und Organisationen für Rettung und Sicherheit sind auf eine möglichst schnelle und sichere Datenkommunikation angewiesen. Dabei haben unterschiedliche Use Cases auch unterschiedliche Netzanforderungen. Mission Critical Communication, Erfahrungsberichte und Erkenntnisse aus Messungen von Grossveranstaltungen sind ein Thema am SPIK-Referat 2019 von Raphael Aebersold, Head of Public Safety Communication bei Swisscom Broadcast.

Valiant Lounge 1

Mit der Umsetzung des Projekts Werterhaltung Polycom 2030 wir eine neue Applikation zur taktischen Systemverwaltung von Polycom eingeführt. Der Referent zeigt das Konzept und die Möglichkeiten der Softwarelösung auf.

12:15 - 13:30
Champions Lounge
Mittagspause
13:45 - 14:05
Valiant Lounge 1
Ausbildung Polycom IP
Beat Grossenbacher, BABS

Mit der Umsetzung des Projekts Werterhaltung Polycom 2030 werden neue Applikation, Funktionen und Systemkomponenten im Polycom System eingeführt. Der Referent zeigt im Rahmen des Ausbildungskonzepts die Anspruchsgruppen und die Inhalte der Ausbildungsmodule auf.

Valiant Lounge 2

Mission-critical communications to UN peacekeepers: This LTE network will significantly im-prove existing communications by providing stable, secure, and future-proof mobile broadband services for peacekeeping troops, often operating in tough geographical terrain and conditions. Advanced mission-critical mobile broadband technologies enabling unrivalled situational aware-ness for peacekeepers during operations. First live UN Private LTE networks expected up and running in 2019.

14:10 - 14:30
Valiant Lounge 2

Mit dem neuen Datenverbundsystem erhalten die Partnerorganisationen des Bevölkerungsschutzes und die Betreiber kritischer Infrastrukturen einen hochverfügbaren, breitbandigen und sicheren Anschluss an ein nationales Datennetz. Mit der Umsetzung der Anschlüsse wird auch eine Applikation für den Lageverbund in die Plattform integriert. Die Referenten zeigen den aktuellen Stand und den Weg zum Ziel auf.

Valiant Lounge 1
Der Übergang von TDM auf Full IP im Service
Thomas Stephanski, Aribus Secure Land Communications Markus Wüthrich, BABS

Was sind die betrieblichen Herausforderungen während und nach der Migration des Polycom Systems.

15:00 - 15:45
Valiant Lounge
Einsatz G20 Hamburg 2018
Hartmut Dudde, Polizei Hamburg
15:50 - 16:10
Valiant Lounge
Wrap-up
Moderation: E. Fontaine, BABS und D. Rupp, BABS
16:30 - 17:30
Champions Lounge
Apéro
  • SPIK 2019: Anmeldung Referate und Standflächen

    SPIK 2019: Anmeldung Referate und Standflächen

    Polizeiinformatik, Einsatzkommunikation und Bekämpfung von Cybercrime: Auf diese drei Schwerpunkte setzt SPIK seit zwei Jahren – und wird es auch 2019 tun. Denn die positive Resonanz der letzten zwei Jahre motivierte alle beteiligten Organisationen, die Integration und Verknüpfung der verschiedenen Disziplinen fortzuführen.

    Mehr
  • SPIK 2019: Save the Date

    Polizeiinformatik, Einsatzkommunikation und Bekämpfung von Cybercrime: Auf diese drei bewährten Schwerpunkte setzt SPIK auch 2019 wieder. Wir freuen uns sehr, auch im kommenden Jahr einen Kongress zu organisieren, der in den verschiedenen Disziplinen für Vernetzung, Austausch und Weiterbildung dient.

    Mehr
  • SPIK 2018: Bandbreite jederzeit und überall

    SPIK 2018: Bandbreite jederzeit und überall

    In Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Bevölkerungsschutz (BABS) wurde im Rahmen des 11. SPIK-Kongresses in Bern umfassend über die Zukunft der Kommunikation mit Blaulichtorganisationen diskutiert. Die Referenten sind sich einig: Die Bedeutung der Datenkommunikation nimmt stark zu. Für eine optimale Lösung müssen alle Akteure zusammenarbeiten, sagte Peter Wüthrich, Chef Infrastrukturen des BABS. Am zweitägigen Anlass wurden ausserdem die neusten Innovationen in der Polizeiinformatik präsentiert.

    Mehr
  • Noch 2 Wochen bis SPIK 2018

    Schon bald findet die elfte Ausgabe des SPIK statt – wir freuen uns! Den ersten Tag prägt die Zusammenarbeit mit unserem Partner BABS. Für alle Interessierten stehen diverse Referate offen: Welche Möglichkeiten bietet die Erdbeobachtung durch Satelliten bei der Einsatzbewältigung? Was bedeutet die Werterhaltung von Polycom 2030? Welchen aktuellen und zukünftigen Anforderungen müssen Mobilfunkanwendungen gewachsen sein? Dabei liegt ein besonderes Augenmerk auf den Chancen und Möglichkeiten der 5G-Technologie für die Einsatzkräfte.

    Mehr
  • SPIK 2018: Anmeldung Referate und Standflächen

    SPIK 2018: Anmeldung Referate und Standflächen

    Polizeiinformatik, Einsatzkommunikation und Bekämpfung von Cybercrime: Auf diese drei Schwerpunkte setzt SPIK seit diesem Jahr – und wird es auch 2018 tun. Denn die positive Resonanz zum neuen Veranstaltungsformat motivierte alle beteiligten Organisationen, die Integration und Verknüpfung der verschiedenen Disziplinen fortzuführen.

    Mehr
  • SPIK 2018: Save the Date

    Polizeiinformatik, Einsatzkommunikation und Bekämpfung von Cybercrime: Auf diese drei Schwerpunkte setzt SPIK seit diesem Jahr – und wird es auch 2018 tun. Wir freuen uns sehr, auch für das kommende Jahr einen Kongress zu organisieren, der in verschiedenen Disziplinen der Vernetzung, dem Austausch und der Weiterbildung dient.

    Mehr
  • Verbindliche Verhaltensrichtlinien

    Verbindliche Verhaltensrichtlinien

    Wie an der GV vorinformiert, hat der Vorstand am 30. Juni verbindliche Verhaltensrichtlinien für alle Vereinsmitglieder verabschiedet.

    Mehr
  • SPIK 2017: Im Mittelpunkt steht der Mensch

    SPIK 2017: Im Mittelpunkt steht der Mensch

    Am diesjährigen SPIK wurden neue Herausforderungen und Lösungsansätze engagiert diskutiert. Thematische Schwerpunkte waren verschiedene Bereiche der Polizeiinformatik, aber auch der Einsatzkommunikation. Insgesamt war man sich einig: Die Digitalisierung bringt grosse Herausforderungen mit sich – und viele Chancen. Am Ende gehe es darum, dass Technik die Aufgabe der Einsatzkräfte vereinfache, und dass sie auch der Hilfe- oder ratsuchenden Bevölkerung letztlich etwas bringt.

    Mehr
  • Noch 2 Wochen bis SPIK 2017

    Schon bald findet die zehnte Ausgabe des SPIK statt. Wir freuen uns, anlässlich dieses Jubiläums einen erweiterten Kongress präsentieren zu können. Der erste Tag wird geprägt durch die Zusammenarbeit mit unseren Partnern BABS und fedpol. Für alle Interessierten rund um die Einsatzkommunikation, wie sie früher vor allem am «PolycomDay» thematisiert wurde, stehen diverse Referate aus dem In- und Ausland auf dem Programm.

    Mehr

Warum SPIK?